Intrastat

Aktualisiert: 9. Aug.

Das Statistische Bundesamt erfasst mit den Intrastat-Meldungen den tatsächlichen Warenverkehr von Gemeinschaftsware zwischen Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaft (Versand und Eingang). Die Meldepflicht betrifft alle Unternehmen, deren Versand und Eingang in andere EU-Mitgliedstaaten einen bestimmten Wert überschreiten.


Warenbewegungen müssen jeden Monat dem Statistischen Amt mitgeteilt und die Berichte müssen an die Steuerbehörden übermittelt werden. Dies wird als Intrastat-Berichterstattung bezeichnet. Auf der Seite Intrastat Buch.-Blatt können Sie regelmäßige Intrastat-Berichte ausfüllen.


Bevor Sie das Intrastat Buch.-Blatt zur Übermittlung von Intrastat-Informationen verwenden können, müssen Sie mehrere Parameter einrichten.


Einrichtung von Intrastat


Es ist möglich mit Dynamics 365 Business Central die Intrastat-Meldung fast komplett automatisch zu erstellen. Es bedarf allerdings einer Einrichtung und einer kleinen Anleitung zur Anwendung.


Bevor Sie starten können, muss überprüft werden, ob die richtigen Berichte für die Intrastat-Dokumente hinterlegt sind.


In der Suchfunktion geben Sie Berichtsauswahl ein und wählen den dazugehörigen Link aus:

Es sollten diese vier Standardberichte vorhanden sein:


Checklistenbericht = 11013 Intrastat - Prüfung DE Formular = 11012 Intrastat - Formular DE Diskette erstellen = 11014 - Diskette DE Diskettenetikett = 11000 - Intrastat Disk (Etiketten)


Prüfen Sie die Artikelkarten auf die angegebenen Zollpositionen, das Ursprungsland, das Nettogewicht und das Bruttogewicht und ergänzen Sie ggf. diese Daten.



Auf der Seite Intrastat-Einrichtung können Sie festlegen, ob Sie Intrastat-Meldungen von Lieferungen und/oder Eingängen abhängig von den Schwellenwerten melden müssen, die durch Ihre lokalen Vorschriften festgelegt werden. Sie können auch Standardtransaktionstypen für reguläre Dokumente und Reklamationsbelege festlegen, die für die Transaktionsberichterstellung verwendet werden.

Weiterhin können Sie hier Intrastat - Prüflisteneinrichtung auswählen, um Pflichtfelder auf der Seite Intrastat Buch.-Blatt festzulegen.


Intrastat Buch.-Blattvorlagen


Sie müssen die Intrastat Buch.-Blattvorlagen und -Blattnamen einrichten, die Sie verwenden. Da Intrastat-Meldungen monatlich erfolgen, müssen Sie 12 Intrastat Buch.-Blattnamen erstellen, die auf derselben Vorlage basieren.


Die Einrichtung der Intrastat Buch.-Blattnamen ist wichtig, da sie den Datumsfilter für die zu meldenden Einträge festlegt. Die Struktur von Intrastat Buch.-Blattnamen ist nicht mit der anderer Buch.-Blattnamen vergleichbar und kann folgendermaßen eingerichtet werden:


1. Geben Sie im Suchfenster Intrastat Buch.-Blattvorlagen ein, und wählen Sie dann den zugehörigen Link.

2. Erstellen Sie eine neue Position, indem Sie Informationen in die folgenden Felder angeben:

• Name – Eindeutiger Bezeichner für die Vorlage.

• Beschreibung – Kurze Beschreibung für die Vorlage.

3. Um Buch.-Blattnamen für die Buch.-Blattvorlage zu erstellen, wählen Sie Zugehörig und anschließend die Aktion Vorlage, Buch.-Blattnamen aus.

4. Erstellen Sie eine neue Zeile, indem Sie die folgenden Felder ausfüllen:

  • Name – Eindeutiger Bezeichner für den Buch.-Blattnamen.

  • Beschreibung – Kurze Beschreibung des Buch.-Blattnamens.

  • Statistikperiode – Geben Sie das Jahr und den Monat als vierstelligen Code ein: 2201 stellt beispielsweise Januar 2022 dar.

  • Währungskennziffer – Geben Sie die Währung des Intrastat-Berichts ein. Wenn dieses Feld leer bleibt, wird die Mandantenwährung verwendet.

  • Gemeldet – Dieses Feld gibt an, ob die Einträge an die Steuerbehörde gemeldet wurden, und wird bei Ausführung des Stapelauftrags Intrastat - Diskette erstellen automatisch ausgewählt. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen bei Bedarf. Das System führt den Bericht erneut aus.

Sie müssen für jeden Monat einen Intrastat-Bericht einreichen und für jeden Bericht einen neuen Buch.-Blattnamen erstellen. Deshalb werden Sie irgendwann über eine Vielzahl von Buch.-Blattnamen verfügen. Die Buch.-Blattzeilen werden nicht automatisch gelöscht. Sie können die Buch.-Blattnamen periodisch reorganisieren, indem Sie die Buch.-Blattnamen löschen, die Sie nicht länger benötigen. Die Buch.-Blattzeilen in diesen Buch.-Blattnamen werden ebenfalls gelöscht.


Zollpositionsnummern


Zoll- und Steuerbehörde haben numerische Codes eingerichtet, die Artikel und Dienstleistungen klassifizieren. Alle Artikel, die Sie kaufen oder verkaufen, müssen über eine Zollpositionsnummer verfügen.


Art des Geschäfts


Länder und Regionen haben unterschiedliche Codes für Intrastat-Transaktionstypen, wie beispielsweise gewöhnlichen Einkauf und Verkauf, den Austausch zurückgegebener Waren und den Austausch nicht zurückgegebener Waren. Sie sollten alle Codes einrichten, die sich auf Ihr Land/Ihre Region beziehen. Sie verwenden diese Codes in Einkaufs- und Verkaufsbelegen und wenn Sie Rückgaben verarbeiten.


Ab Januar 2022 verlangt Intrastat unterschiedliche Transaktions-Codes für Versendungen an Privatpersonen oder nicht mehrwertsteuerlich registrierte Unternehmen und an mehrwertsteuerlich registrierte Unternehmen. Um diese Anforderung zu erfüllen empfehlen wir Ihnen, die Transaktions-Codes entsprechend den Anforderungen in Ihrem Land zu überprüfen und/oder neue hinzuzufügen.


Verkehrszweige


Es gibt sieben einstellige Codes für Intrastat-Transportmethoden.

Business Central erfordert diese Codes nicht, wir empfehlen jedoch, dass die Beschreibungen eine ähnliche Bedeutung bereitstellen.


Optionale Einstellungen

Optional können Sie auch die folgenden Parameter einrichten:

  • Transaktionsspezifikationen – Verwenden Sie diese Parameter zur Ergänzung der Beschreibungen aus den Buchungsarten.

  • Bereiche – Verwenden Sie diese Parameter, um Informationen über Länder und Regionen zu ergänzen.

  • Häfen – Verwenden Sie diese Parameter, um die Standorte anzugeben, an denen Sie Artikel in andere Länder versenden oder aus anderen Ländern empfangen. Heathrow Airport ist ein Beispiel für einen Hafen. Sie können Häfen auf Verkaufs‑ und Einkaufsbelegen des Inforegisters Außenhandel eingeben. Diese Daten werden auch aus den Artikelposten kopiert, wenn Sie das Intrastat-Buch.-Blatt erstellen.


Länder-/Regionscodes

Wenn Sie Geschäfte mit EU-Ländern oder -Regionen treiben, müssen Sie die Felder EU-Länder-/Regionscode und Intrastat-Code auf der Seite Länder/Regionen ausfüllen. Beide Codes verwenden die Standardcodes nach ISO für die Beschreibung von Ländern oder Regionen, z. B.:

  • BE für Belgien

  • NL für die Niederlande

  • DE für Deutschland

Sie müssen außerdem den Intrastat-Code ausfüllen, da der Batchauftrag „Zeilen vorschlagen“ im Intrastat Buch.-Blatt nur die Einträge abruft, die einen Länder-/Regionscode mit einem Intrastat-Code enthalten. Daher müssen Sie sicherstellen, dass Intrastat-Codes für die Länder-/Regionscodes eingerichtet sind, die im Batchauftrag verwendet werden.


Intrastat berichten


Der Prozess der Intrastat-Berichterstattung beginnt mit dem Ausfüllen des Intrastat Buch.-Blatts und anschließend der Auswahl der Art der Übermittlung der Berichte an die erforderlichen Meldebehörden. Intrastat Buch.-Blätter werden nicht gebucht; sie werden lediglich für das Berichten generiert.


Sie können das Intrastat Buch.-Blatt ausfüllen, indem Sie eine der folgenden Methoden verwenden:

  • Automatisch – Verwenden Sie diese Methode mit dem Batchauftrag „Posten holen“. Der Batchauftrag umfasst nur Artikeleinträge des Statistikzeitraums, der auf dem Intrastat Buch.-Blattnamen eingerichtet ist, und fügt diese als Positionen in das Intrastat Buch.-Blatt ein. Sachposten werden nicht eingeschlossen.

  • Manuell – Diese Methode wird normalerweise verwendet, um Sachposten und Anlagen zusätzlich zu Artikelposten wie Servicegebühren, Frachtkosten und Wareneinstandskosten zu erfassen.

Wenn Sie beispielsweise einen Computer aus einem anderen EU-Land oder einer anderen Region kaufen, wird der Computer nicht in den Lagerbestand gestellt, sondern auf ein Sachkonto gebucht. Sie müssen diese Eintragsart in das Intrastat Buch.-Blatt manuell eingeben.


Nachdem Sie das Intrastat Buch.-Blatt ausgefüllt haben, können Sie den Prozess Testbericht ausführen, um sicherzustellen, dass alle Informationen in dem Buch.-Blatt korrekt sind. Pflichtfelder, die Sie auf der Seite Intrastat - Prüflisteneinrichtung festgelegt haben und denen Werte fehlen, werden in der Infobox Fehler und Warnungen auf der Seite Intrastat Buch.-Blatt angezeigt.


Anschließend können Sie die Einträge mit der Aktion Datei erstellen in eine Datei exportieren. Sie können die Datei dann an die Intrastat-Behörde in Ihrem Land oder Ihrer Region senden. Sie können den Bericht Intrastat - Formular auch drucken, indem Sie die Informationen auf den Formularen von Ihren Behörden manuell eingeben und die Informationen dann senden.


Um Intrastat zu melden, führen Sie diese Schritte aus:


1. Geben Sie Intrastat Buch.-Blätter im Suchfeld ein, und wählen Sie dann den zugehörigen Link.

2. Um die Statistikperiode einzugeben, wählen Sie das Feld Statistikperiode aus.

3. Wählen Sie Liste bearbeiten aus.

4. Geben Sie im Feld Statistikperiode die Periode wie folgt ein – JJMM. Beispielsweise ist die Statistikperiode für April 2021 „2104“.

5. Wählen Sie OK aus, um die Seite Intrastat Buch.-Blattnamen zu schließen.

6. Wählen Sie Prozess > Posten holen aus. Basierend auf der Statistikperiode werden die Felder Startdatum und Enddatum automatisch ausgefüllt.

7. Wählen Sie OK aus. Vom Programm werden nun Intrastat Buch.-Blattzeilen eingegeben.

8. Wenn Sie Prozess auswählen, können Sie nun einen Testbericht drucken oder eine Datei erstellen, die Sie an die Behörden senden können.

Hinweis

​In den Belegen Verkaufsauftrag, Verkaufsrechnung, Einkaufsbestellung, Einkaufsrechnung usw. finden Sie das Register Außenhandel. Hier können alle nötigen Eingaben zu Intrastat vorgenommen werden:



48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen