Universal Code Initiative von Microsoft

Microsoft löst die bisherigen Programme „Registered Solution Program (RSP)“ und „Certified for Microsoft Dynamics (CfMD)“ mit der „Universal Code Initiative (UCI)“ ab. Mit diesem Schritt sollen ISVs dazu ermutigt werden, ihre Lösungen für Business Central (SaaS) zu aktualisieren (siehe Business Central Universal code initiative „Business Central Universal Code Initiative Announcement“ ).


Darüber hinaus sollen die Extensions im Microsoft AppSource gelistet werden, um eine größere Reichweite zu erzielen und eine direkte Kommunikation mit Entscheidungsträgern etablieren zu können. Es wird auch mit einer besseren Kundenbindung gerechnet. Durch die Universal Code Initiative soll außerdem Kapazität frei werden, die zur Verbesserung der Angebote genutzt werden soll, sodass mehr Kunden bedient werden können.

Info

Optimieren ≠ lauffähig machen

Die Softwarelösungen müssen für die Cloud optimiert werden.

Im Hinblick auf On Premises-Lösungen reicht es nicht aus, die Software in der Cloud lauffähig zu machen. Versuchen Sie neue Wege zu bestreiten, setzen Sie beispielsweise auf Azure Functions oder WebAPIs…oder bauen Sie auf kostenlosen Lösungen anderer Anbieter (aus dem Microsoft AppSource) auf.


Wenn Sie Fragen oder weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns gern eine Mail und vereinbaren Sie einen Termin: moin@beyondit.gmbh

ISVs sollten sich umgehend damit beschäftigen, wie Sie ihre Lösungen als Universal Code entwickeln. Grund dafür sind Gebühren, die pro Benutzer (Essentials oder Premium) pro Jahr anfallen, wenn Lösungen nicht als Extension angeboten bzw. nicht für die Cloud optimiert wurden. Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über die Gebühren. Sie gilt als vorläufig und unterliegt möglichen Änderungen ($ = USD-Dollar):

Gebühr

(nach Jahr)

Code

(nicht als Extension)

Code

(nicht cloud-optimiert)

2022 (siehe Knackpunkt)

0,00 $

0,00 $

2023

75,00 $

0,00 $

2024

125,00 $

75,00 $

2025

250,00 $

175,00 $

2026 und darauffolgend

noch nicht bekannt

noch nicht bekannt

Stand: 09 November 2021 Code (nicht als Extension) = EN: Module „Implemented code is not in extensions“ Code (nicht cloud-optimiert) = EN: Module „Implemented code is not cloud-optimized“

Knackpunkt


• Für bestehende Kunden, die Dynamics NAV oder Dynamics 365 Business Central in einer On Premises-Umgebung nutzen und vor dem 1. April 2022 entsprechende Lizenzen erworben haben, werden keine Gebühren fällig.


• Für Kunden, die am oder nach dem 1. April 2022 auf eine Business Central-Version mit On Premises-Umgebung wechseln werden die o.g. genannten Gebühren fällig.

Info

Auf Details achten…


Aus der Ankündigung geht Folgendes hervor:


Use of module “Implemented code is not in extensions” will also require module “Implemented Code is not cloud-optimized” []

(siehe Business Central Universal code initiative „Business Central Universal Code Initiative Announcement“ Seite 1 unten)


Für Lösungen, die nicht als Extension verfügbar sind (und auch nicht cloud-optimiert sind), fallen wesentlich höhere Kosten an. Da für diese Lösungen beide sogenannte „Module“ erforderlich sind.


Beispiel:


Das fiktive Unternehmen „Musterfirma ABC“ hat bei einem Kunden eine Lösung in Business Central implementiert. Diese Lösung ist nicht cloud-optimiert und darüber hinaus auch nicht als Extension verfügbar.


Wenn Musterfirma ABC die Universal Code Initiative ignoriert und nichts unternimmt (Ostrich-Effect), um die Lösung als Extension anzubieten und für die Cloud zu optimieren, fallen die folgenden Gebühren an:

Es ist anzunehmen, dass die Gebühren nach 2025 weiter steigen werden.


Wir helfen Ihnen gern und beraten Sie zur „Universal Code Initiative“ von Microsoft. Wir unterstützen Sie auch bei der Listung Ihrer Lösung in den Microsoft AppSource. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf:



BEYONDIT GmbH

Schauenburgerstraße 116

24118 Kiel


+49 431 3630 3700

moin@beyondit.gmbh

www.beyond365.de



Folgen Sie uns auch gern auf Facebook oder LinkedIn:

Facebook: https://www.facebook.com/BEYONDITGmbH LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/beyondit-gmbh/


Quelle/n: Business Central Universal code initiative (microsoft.com) Stand: 09 November 2021









108 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen